05. Juni 2022
Unsere exzellente Bäckerei Kapp schließt! Eine Institution, die sehr fehlen wird. Das Brot (am liebsten Bückeburger) hatte meist ein von mir weggenaschtes Loch, wenn ich als Kind beauftragt war, es zu holen ... Das vorweihnachtliche Plätzchenbacken, das die Bäckerei mit uns Grundschülern in ihrer Backstube veranstaltete, war ein großes Ereignis, von dem es auch noch ein paar Fotos gibt. Wer kann schon solch schöne Dinge erleben? Ein Arzt in Mannheim stellte mit Blick auf meinen Wohnort...
Verkehr · 22. Mai 2022
Eine Gelegenheit für neue Erfahrungen Viele Leute fragen sich: Was soll das überhaupt mit dem Neun-Euro-Ticket? Es kostet Milliarden, und wenn sich tatsächlich sehr viele Leute entschließen, auf die „Öffies“ umzusteigen, dann werden die Busse und Bahnen unerträglich voll, womöglich steigen manche Pendler wieder aufs Auto um. Tatsächlich wäre dem ÖPNV mehr geholfen, hätte man das Geld in die Infrastruktur investiert. Doch der Ampelregierung ging es hauptsächlich darum, den...
Umwelt · 20. Mai 2022
Weder in der Berichterstattung der Presse noch in der heftigen Debatte im Gemeinderat über die Verpachtung der Grundstücke unserer Gemeinde an die Landwirte wurde richtig deutlich, weshalb wir eine ökologische Bewirtschaftung der gemeindeeigenen Grundstücke für so wichtig halten. Deshalb muss es an dieser Stelle noch einmal gesagt werden. Schon vor über 30 (!) Jahren wurde die erste Konvention zum Schutz der biologischen Vielfalt unterzeichnet. Aus diesem Anlass haben bedeutende deutsche...
Umwelt · 20. Mai 2022
Verpachtung gemeindeeigener landwirtschaftlicher Flächen
In der letzten Gemeinderatssitzung wurde zu dem obigen Thema über Anträge der UBL-FDP/FWV und der OGL entschieden. Die UBL/FDP-Fraktion forderte mehr Transparenz bei der Verpachtung. Dieses Ziel wurde erreicht. Die Landwirte schlagen vor, an wen die Grundstücke gehen sollen. Wenn die Verwaltung keine Einwände hat, wird diesem Vorschlag gefolgt. Unser Antrag hatte zum Ziel, dass mit den Vergabebedingungen ein ökologischer Mehrwert für die Gesamtgemeinde erreicht wird, also mehr für das...
Umwelt · 10. Mai 2022
Biolandwirtschaft in Edingen-Neckarhausen?
Da tut sich was! Die Landesregierung und mittlerweile die Bundesregierung haben es auf dem Plan: 30 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen sollten bald biologisch bewirtschaftet werden. Dann hätte die Artenvielfalt insbesondere bei den Insekten und Vögeln wieder eine Chance. Die OGL hat versucht mit einem Antrag zur Verpachtung der gemeindeeigenen Grundstücke dafür einen Anreiz zu schaffen. Doch bisher zeigen sich die Landwirte in unserer Gemeinde skeptisch, was den Verzicht auf...
Klimaschutz · 03. Mai 2022
Ein Wohnprojekt mit Zukunft
Geht es auch mit weniger Autos? Am Amselweg sollen Mietwohnungen entstehen, in ökologischer Bauweise aus Beton und Holz, energiesparend und bezahlbar, so plant es die Stiftung Schönau. Ein kleines Wohngebiet mit etwa 70 Wohnungen kann in direkter Nachbarschaft zu Kindergärten und Schule Platz finden, mit Anschluss an die Linie 5 und direkt neben dem geplanten Radweg nach Heidelberg und Mannheim. Letzte Woche wurde das Projekt von der Stiftung Schönau vorgestellt. Man hatte sogar das...
Klimaschutz · 15. Februar 2022
Eine Chance auch für unsere Gemeinde Für den Ausbau der erneuerbaren Energiequellen in unserem Land bieten Solaranlagen auf Freiflächen große Vorteile. Hier sind die Kosten niedriger und der Ertrag höher als auf den Dachflächen, weil die Installation und der Anschluss an das Stromnetz problemloser und großflächiger möglich ist. Für etwa 5 Cent kann man so eine Kilowattstunde Strom erzeugen. Bisher war das auf landwirtschaftlichen Flächen umstritten, da diese der Produktion von...
Klimaschutz · 08. Februar 2022
So lautet einer der Leitsätze im Leitbild unserer Gemeinde von 2019: „Der Flächenverbrauch unseres Ortes wird eingeschränkt. Damit ist Edingen-Neckarhausen zum Vorreiter einer Bewegung geworden, die sich dem Wachstumsdenken entgegenstellt und die Konsumgewohnheiten der Einwohner_innen zugunsten der Bewahrung der Natur beeinflusst.“ Diese Sätze wenden sich gegen einen Wachstumsbegriff, der nichts mit natürlichem Wachstum zu tun hat: gegen eine zügellosen Konsumzuwachs auf Kosten der...
Klimaschutz · 01. Februar 2022
Es war ein erstaunlicher Moment im Gemeinderat am Mittwoch vor einer Woche. Alle Mitglieder und der Bürgermeister haben mehreren zunächst konkurrierenden Anträgen zugestimmt, die alle auf unterschiedlichen Wegen das gleiche Ziel verfolgen: Unsere Gemeinde soll bis 2035 nur noch so viel klimaschädliche Gase ausstoßen, wie gleichzeitig an anderer Stelle neutralisiert werden können, so dass wir in der Bilanz nichts mehr zur Erhitzung des Planeten beitragen. Möglich wurde diese Entscheidung...
Verkehr · 14. Januar 2022
Die Finanzen unserer Gemeinde sind nach wie vor knapp, und das wenige vorhandene Geld muss, so scheint es, dort ausgegeben werden, wo es unausweichlich erscheint – wäre da nicht die CO2-Katastrophe, zu der ENNE selbstredend auch seinen Beitrag leistet. Eine Verpflichtung zur Klimaneutralität und den damit verbundenen Ausgaben ist also in den letzten Jahren – mindestens wertgleich – zu all den anderen Posten dazugekommen. Die Chance, mit dem aktuellen Haushalt z.B. die Verkehrswende...

Mehr anzeigen