Wählen gehen: die OGL in unserer Gemeinde; im Kreis: Bündnis90/Die Grünen

 

Es waren spannende fünf Jahre für uns seit den letzten Wahlen zum Gemeinderat im Jahre 2014. Und wir können auch sagen, dass wir Einiges erreicht haben. Beim Klimaschutz: auf unsere Initiative wurde unter Einbeziehung der Bürgerschaft ein qualifiziertes Klimaschutzkonzept erstellt, mit dessen Umsetzung in wichtigen Punkten auf unser Drängen nun auch begonnen wurde. Beim Naturschutz: die Gemeinde hat erfolgreich beim Wettbewerb „Natur nah dran“ teilgenommen und sich dazu bereit erklärt, dem „Bündnis für biologische Vielfalt“ beizutreten. Beim Lärmschutz: die Lärmaktionsplanung wird nach unserer Anregung nun fortgeschrieben; damit ist eine weitere Reduzierung der Verkehrslärmbelastung zu erwarten. Bei der Bürgerbeteiligung: den Bürgerentscheid zum Schutz des Mittelgewanns haben wir maßgeblich unterstützt und damit auch ein Umdenken in der Verwaltungsspitze erreicht; keine Hauruck-Entscheidungen mehr, sondern eine weit bessere Berücksichtigung des Bürgerwillens. Dennoch bleibt noch viel zu tun: bei der Realisierung des Klimaschutzes dürfen wir nicht stehen bleiben, sondern müssen weitermachen. Eine wesentliche Ursache für das entsetzliche Artensterben liegt in den Auswirkungen der intensiven Landwirtschaft und dem damit verbundenen Einsatz von Pflanzen- und Insektengiften. Deshalb werden wir die Landwirte in unserer Gemeinde zur einer  ökologischeren Bewirtschaftung  ermutigen. Auch die Radwegsituation ist – z.B. im Hinblick auf den Schülerverkehr – unbefriedigend. Hier haben wir schon Lösungsansätze initiiert. Dennoch bleibt das dicke Brett ÖPNV, das auch im Hinblick auf das neue Baugebiet in „Neckarhausen Nord“ dringend gebohrt werden muss. Die gestaltende politische Arbeit im sozialen Miteinander – wie bei der „Zukunftswerkstatt“ und der „Agenda 21“ – müssen wir nicht nur beibehalten, sondern fortentwickeln. Auf den Wohnraumbedarf muss angemessen reagiert und eine gute Kinderbetreuung muss gesichert werden. Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Mehr dazu auf https://www.offen-grün-lebenswert.de. Jetzt sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, an der Reihe: wir reden nicht nur wie jetzt gerade die anderen, wir handeln: schenken Sie uns deshalb Ihr Vertrauen!