Facettenreiche Kandidat_innenvorstellung der OGL in der gut besetzten Orangerie

 

Wach sein und dran bleiben; äußeres und inneres Klima; Menschen-Tiere-Pflanzen - das waren die zentralen Themen der kurzweiligen OGL-Kandidatenvorstellung am vergangenen Samstag in der Orangerie im Schlosspark Neckarhausen.

 

Moderiert von Kandidat Ulf Wacker präsentierten sich zunächst die aktuellen OGL-Gemeinderäte Thomas Hoffmann, Anne Heitz, und Rolf Stahl. Sie benannten als besonders wichtige Ziele ihrer Arbeit Klima- und Naturschutz auf lokaler Ebene und als zu erwartende große Herausforderung die Schaffung von flächenschonendem bezahlbarem Wohnraum. Fraktionssprecher Thomas Hoffmann: „Klimaschutz-Parolen haben inzwischen ja alle. Wenn es aber darum geht, hier vor Ort für die Natur wirklich etwas zu tun, also z.B. den bestehenden Klimaschutzplan umzusetzen, sind wir diejenigen, die dranbleiben und pushen.“  

 

Dann waren die Newcomer auf aussichtsreichen Listenplätzen dran: Birgit Jänicke, Jenny Elster, Dr. Joachim Franz, Julie Kiepe, Stefan Brendel. Sie erinnerten daran, dass Artenschutz direkt vor der Haustür anfängt und dass wir auch als Gemeinderäte im Auftrag der kommenden Generationen handeln. Jenny Elster stellte sich mit einem Crashkurs in Schwedisch vor, unter anderem machte sie uns mit den Begriffen „Klimatsmart“ und „hemmablind“ bekannt. (das erste als Orientierung, das zweite als freundliche Mahnung, auch mal über den Tellerrand der Heimat zu blicken).

 

Und schließlich äußerten sich die Kandidat_innen, die schon lange in der Gemeinde politisch aktiv sind: Walter Heilmann, Brigitte Häusle und Lutz Rohrmann. Sie erinnerten an das leidige Thema Verkehr und an das innere Klima der Gemeinde. Brigitte Häusle: „Zu einem guten inneren Klima gehört das Verhältnis zu den Migranten. Egal ob sie schon seit Jahrzehnten hier sind oder erst seit wenigen Monaten. Daran müssen wir weiter arbeiten.“

 

Da auch die Sonne herausgekommen war und durch die großen Fenster der Orangerie drang, verweilten Gäste und Kandidatinnen gerne noch ein wenig plaudernd zur perfekt auf unsere Veranstaltung abgestimmten Musik von Knopf Music unplugged. Lieber Helmut Knopf, vielen Dank dafür! (uwa)